I. Geltungsbereich

Die fol­gen­den All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen gel­ten für sämtliche Konz­erte, die vom Vere­in „Kul­tur­net­zw­erk blaues haus e. V.“ (im Fol­gen­den „Ver­anstal­ter“) ver­anstal­tet wer­den. Sie regeln das Ver­tragsver­hält­nis zwis­chen dem Erwer­ber sowie Inhab­er von Ein­trittskarten und dem „Jazz & Rock Stage Sin­dorf e.V.“. Abwe­ichende All­ge­meine Geschäfts­be­din­gun­gen des Karten­er­wer­bers sowie –inhab­ers haben keine Gültigkeit.

II. Erwerb von Eintrittskarten

Der Erwerb von Ein­trittskarten für Ver­anstal­tun­gen des „Kul­tur­net­zw­erk blaues haus e. V.” ist auss­chließlich über fol­gende Wege möglich:

a) Online-Vorverkauf

Der Online-Vorverkauf von Ein­trittskarten ist auss­chließlich über die offizielle Web­site des Vere­ins www.kulturbh.de möglich. Der Kauf­be­trag für die bestell­ten Ein­trittskarten inkl. hierin enthal­tener Gebühren ist sofort zur Zahlung fäl­lig.

Nach erfol­gter Zahlung erhält der Erwer­ber ein E‑Mail-Tick­et, das direkt aus­ge­druckt wer­den kann, welch­es jew­eils zum Ein­tritt berechtigt. Der Kaufver­trag zwis­chen Ver­anstal­ter und Karten­er­wer­ber kommt erst nach erfol­gter Zahlung zus­tande. Der Online-Erwerb von Ein­trittskarten ist läng­stens bis 24 Stun­den vor Ver­anstal­tungs­be­ginn möglich.

b) Abendkasse

Nach Schließen des Vorverkaufs ist der Erwerb von Ein­trittskarten auss­chließlich an der Abend­kasse zum gegebe­nen­falls höheren Abend­kasse­nent­gelt möglich. Der Ein­trittspreis ist grund­sät­zlich in bar zu zahlen.

III. Widerrufs- und Rückgaberechte

Umtausch oder Rück­gabe von erwor­be­nen Ein­trittskarten sind aus­geschlossen. Dies gilt auch für im Online-Vorverkauf erwor­bene Karten, da im Bere­ich der Freizeit­betä­ti­gung mit fix­iertem Leis­tungszeit­punkt gemäß § 312 g Abs. 2 S. 1 Zf. 9 BGB eine Aus­nahme vom bei Fern­ab­satzgeschäften son­st beste­hen­den Wider­rufs- und Rück­gaberecht beste­ht, sowie für den Ver­lust von Ein­trittskarten durch den Kun­den

Im Falle ein­er Absage der Ver­anstal­tung durch den Ver­anstal­ter sowie eines Aus­falls wird der voll­ständi­ge Kauf­preis gegen Vor­lage der erwor­be­nen Ein­trittskarten oder der Zahlungs­bestä­ti­gung erstat­tet. Die Rück­zahlun­gen erfol­gen im Falle eines Bar­erwerbs der Ein­trittskarten in bar, im Falle der Zahlung per Pay­pal oder Kred­itkarte unbar durch Über­weisung auf ein vom Kun­den anzugeben­des Kon­to.

IV. Weiterverkauf von Eintrittskarten

Der pri­vate Weit­er­verkauf von Ein­trittskarten ist ges­tat­tet, ein gewerb­smäßiger Weit­er­verkauf ist grund­sät­zlich unter­sagt.

V. Datenschutz

Der „Kul­tur­net­zw­erk blaues haus e. V.“ wird die vom Karten­er­wer­ber über­lasse­nen Dat­en ver­traulich behan­deln. Wir erheben, ver­ar­beit­en und ver­wen­den die im Rah­men des Tick­eter­werbs erhobe­nen Dat­en in den gel­tenden rechtlichen Gren­zen zum Zweck der Durch­führung unser­er Leis­tun­gen. Der „Kul­tur­net­zw­erk blaues haus e. V.“ ist berechtigt, die über­lasse­nen Dat­en zur Durch­führung der Bestel­lung an beauf­tragte Dritte zu über­mit­teln, soweit dies zur Erfül­lung des Auf­trags erforder­lich ist.

VI. Sonstige Regelungen

Der Zutritt zu Ver­anstal­tun­gen ist nur mit gültiger Ein­trittskarte ges­tat­tet. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben nur in Begleitung eines Erziehungs­berechtigten Zutritt.

Der Ver­anstal­ter hat kein­er­lei Ein­fluss auf Gestal­tung, Länge, Inhalt und Laut­stärke der Ver­anstal­tung.

Das Anfer­ti­gen jed­wed­er Art von Bild- und Tonauf­nah­men, auch für den pri­vat­en Gebrauch, ist grund­sät­zlich unter­sagt. Dies gilt auch für die Benutzung von Mobil­tele­fo­nen oder son­stiger Geräte mit entsprechen­den Funk­tio­nen zum Zweck der Bild- und Tonaufze­ich­nung.

Für Schä­den, die von Besuch­ern der Ver­anstal­tun­gen an Ein­rich­tungs­ge­gen­stän­den, Geräten oder son­sti­gen Ein­rich­tun­gen des Ver­anstal­tung­sortes verur­sacht wer­den, haftet der Verur­sach­er.

Den Anweisun­gen des Ord­nungsper­son­als ist Folge zu leis­ten. Der Ver­anstal­ter behält sich das Recht vor, bei Nichtein­hal­tung einen sofor­ti­gen Auss­chluss von der Ver­anstal­tung ohne Rück­er­stat­tung des Ein­trittspreis­es auszus­prechen.

Das Mit­führen von pyrotech­nis­chen Gegen­stän­den, Fack­eln, Waf­fen oder anderen Gegen­stän­den, von denen unter Umstän­den ein Gefährdungspo­ten­tial aus­ge­hen kön­nte, ist unter­sagt. Der Ver­anstal­ter behält sich das Recht vor, bei Nicht­beach­tung einen sofor­ti­gen Auss­chluss von der Ver­anstal­tung ohne Rück­er­stat­tung des Ein­trittspreis­es auszus­prechen.

Das Vertreiben recht­sex­trem­istis­ch­er Parolen und das Tra­gen solch­er Sym­bole führen zum sofor­ti­gen Auss­chluss von der Ver­anstal­tung ohne Rück­er­stat­tung des Ein­trittspreis­es.

Die Ein­trittskarte ver­liert bei Ver­lassen des Ver­anstal­tung­sortes ihre Gültigkeit.

Der Ver­anstal­ter behält sich das Recht vor, die Ver­anstal­tung örtlich inner­halb des Gebi­etes von Böblingen/Sindelfingen zu ver­legen.

Die Ein­trittskarten behal­ten in diesem Fall ihre Gültigkeit, eine Rück­nahme ist aus­geschlossen.

Der Ver­anstal­ter haftet nicht für beschädigte, ver­loren gegan­gene, gestoh­lene oder ander­weit­ig abhan­den gekommene Gegen­stände.

VII. Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land. Erfül­lung­sort und Gerichts­stand ist Ker­pen. Mit dem Kauf ein­er Ein­trittskarte erken­nen Sie die vor­liegen­den AGB als für sich verbindlich an. Soll­ten ein oder mehrere Bes­tim­mungen dieser AGB unwirk­sam sein, so zieht dies nicht die Unwirk­samkeit des gesamten Ver­trages nach sich. Die unwirk­same Regelung wird durch die ein­schlägige geset­zliche Regelung erset­zt.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäis­che Kom­mis­sion stellt eine Plat­tform zur Online-Stre­it­bei­le­gung (OS) bere­it, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr find­est. Zur Teil­nahme an einem Stre­it­bei­le­gungsver­fahren vor ein­er Ver­brauch­er­schlich­tungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bere­it.