Kunst als Brücke

Wir sind!

kul­tur für men­schen & mach­er.
Lan­desweit­er Behin­derten­preis „Kun­st als Brücke 2014“

Weit­ere Infor­ma­tio­nen
Der Kun­st­preis  erfol­gt in der Regie vom „kul­tur­net­zw­erk blaues haus e.V“ in Böblin­gen. Es ist für den organ­isatorischen Ablauf ver­ant­wortlich und wählt u.a. die Mit­glieder der Jury aus.
Unsere Koop­er­a­tionspart­ner, wie beispiel­sweise der Lan­desver­band für Men­schen mit Kör­p­er- und Mehrfach­be­hin­derung,  unter­stützen in ihrem jew­eili­gen Tätigkeits­bere­ich die Auss­chrei­bung des Kun­st­preis­es. Sie machen ihn bekan­nt und begleit­en das Vorhaben während sein­er Umset­zung – sowohl mit ihrer Infra­struk­tur als auch in der Öffentlichkeit­sar­beit mit der Presse und Spon­soren.

Stand und Zukun­ftsper­spek­tiv­en
Für das kul­tur­net­zw­erk ist der Brück­engedanke Leit­mo­tiv für den lan­desweit­en Kun­st­preis für Men­schen mit Behin­derun­gen. Brück­en verbinden, über­winden und ermöglichen Begeg­nun­gen.
Kun­st ken­nt keine Behin­derung! Kun­st sucht nach Aus­druck, nicht nach Aus­gren­zungs­for­men, muss nicht kom­pen­sieren und ist oft Vor­re­it­er von gesellschaftlichen Verän­derung­sprozessen.
Kunst- und Kul­tur­pro­jek­te von und mit Men­schen mit Behin­derung schaf­fen auf der Grund­lage des künstlerisch-kreativen Aus­drucks Möglichkeit­en sich ken­nen zu ler­nen und machen Inte­gra­tion wirkungsvoll und nach­haltig zum All­t­ags­the­ma.
Soziokul­turelle Pro­jek­te, wie wir sie mit dem Preis betreiben, fordern immer wieder neu dazu auf, an fes­ten Bildern zu rüt­teln, den Kul­tur und Nor­mal­itäts­be­griff ausweit­en und sich nach den Ursprün­gen eingeübter Mei­n­un­gen und vorhan­de­nen Unsicher­heit­en zu fra­gen.
Die kün­st­lerische und kreative Zusam­me­nar­beit mit Men­schen mit Behin­derun­gen ist für alle Beteiligten eine Bere­icherung und schafft mit kreativ­en, fan­tasievollen und motivieren­den Ideen neue Wahrnehmungsmöglichkeit­en sowie ein gesellschaftlich­es Kli­ma der Inte­gra­tion.
Kun­st und Päd­a­gogik und das Betreiben von öffentlichkeitswirk­samen Ausstel­lun­gen als nieder­schwelliges Ange­bot schaf­fen die Rah­menbe­din­gun­gen für eine Ausweitung des Nor­mal­itäts­be­griffs. Dies ist unser Bestreben und Zielset­zung. Als Kul­turbe­trieb haben wir die Auf­gabe zu ver­mit­teln.

  • Kunst als Brücke